Sexualcoaching

Einzel- & Paarberatung für eine lustvolle, erfüllte Sexualität

Sexualität macht einen grossen Teil des Lebens aus. Dennoch ist es für viele ein Tabu, über Sorgen und Probleme auf diesem Gebiet zu sprechen. Ob es dabei um Probleme beim Orgasmus geht, Sex in der Ehe oder nach der Schwangerschaft, schmerzhafte Sexualität oder weitere dringliche Fragen zu Problemen sexueller Natur – eine Beratung durch eine erfahrene Sexualtherapeutin kann sehr hilfreich sein, um den Frust aus dem Sexualleben zu verbannen. Dabei spielt es keine Rolle, welche sexuelle Orientierung Sie haben, ob Sie verheiratet, in einer Beziehung oder Single sind. Ebensowenig wie alt Sie sind oder ob Sie unter körperlichen Einschränkungen leiden.

Nach einer eingehenden Bestandesaufnahme Ihrer sexuellen Biografie können Sie in der Sexualtherapie allein oder als Paar Ihren Körper besser kennen lernen und so auch die Sexualität besser verstehen. Die Übungen in der Praxis werden natürlich vollständig bekleidet durchgeführt. Sie ermöglichen Ihnen einen neuen Blick auf Ihre Sexualität.

Je nach Situation und auf persönlichen Wunsch verbinde ich die Sexualberatung mit Empfehlungen für pflanzliche Mittel aus der Phytotherapie, Mittel aus der Homöopathie, einem konkreten Ernährungskonzept und Tipps für die allgemeine Lebensführung.

Kosten pro Therapiestunde: CHF 130.-

Konzept & Ausbildung: Die Sexualberatung beruht auf dem Konzept Sexocorporel von Jean-Yves Desjardins.

Ablauf einer Beratung: Gemeinsam erfassen wir Ihre bisherigen sexuellen Lernschritte sowie ihr sexuelles Profil. Mit Hilfe von Übungen lernen Sie ihren Körper besser kennen und lernen so, Ihre Sexualität weiter zu entwickeln. Dabei bleiben Sie angekleidet. In der Regel finden Einzelsitzungen statt, auf Wunsch kann auch der Partner/die Partnerin miteinbezogen werden.

Mögliche Themen sind:

  • Der weibliche Orgasmus – wie komme ich zum Orgasmus, wie erlebe ich einen G-Punkt Orgasmus, wie intensiviere ich ihn.
  • Die Sexualität in langjährigen Beziehungen – wie halte ich sie aktiv, wie kann ich sie verbessern, wie verändert sie sich.
  • Die Sexualität im Zyklus der Zeit – als Teenager, während und nach einer Schwangerschaft, in den Wechseljahre, im Alter.
  • Weitere individuelle Fragen und Anliegen, die die persönliche Sexualität betreffen.

Natürliche Sexualmedizin

Viele Probleme mit dem Becken, mit der Menstruation, Reproduktion oder der Sexualität lassen sich mit einem ganzheitlichen medizinischen Ansatz neu verstehen. Das sich vieles in unserer Sexualität niederschlägt ist nicht erstaunlich, da wir doch für unsere sexuelle Entwicklung nicht viel Unterstützung erhalten, wenig gehaltvolle Informationen und viel Scham und Halbwissen unseren Umgang damit prägen.

Dasselbe gilt für die Geschlechtsorgane, bei Männern wie bei Frauen. Beispielsweise gehört schmerzhafte Sexualität für viele Frauen zu den alltäglichen Erfahrungen. Das muss aber nicht sein und lässt sich oft in einem Prozess der Steigerung des Körpergefühls und des Entdeckens der eigenen Bedürfnisse beheben.

Auch eine schmerzhafte, eine zu starke oder zu schwache Menstruation gehört für viele Frauen zum Alltag. PMS ist scheinbar etwas, das einfach zu einem Frauenleben dazu gehört. Doch gerade bei diesen Themen bietet die Naturheilkunde sehr gute Therapiewerkzeuge, die sich gut in den Alltag integrieren lassen.

Auch Lust und Begehren oder deren Abwesenheit lassen sich in einem solchen Kontext verstehen. Die ganzheitliche Sexualmedizin stellt immer den Menschen in seiner jetzigen Situation mit seinen individuellen Bedürfnissen und Erfahrungen in den Vordergrund und schaut, was es braucht, um von diesem Punkt an weiter zu kommen.