Einführung in die Sexualtherapie nach der Methode „sexocorporel“

Ansätze zur Beratung von sexuellen Störungen im naturheilkundlichen Praxisalltag.

In diesen drei Tagen erhalten sie konkrete Werkzeuge, um mit Patienten sexuelle Anliegen zu besprechen und mögliche Wege aufzuzeigen wie die Situation verändert werden kann.

Inhalte

  • Das Modell der sexuellen Gesundheit – die fünf Axiome, die drei Gesetze des Körpers
  • Die 4 verschiedenen Modi
  • Anamnese, Gesprächsführung, therapeutische Rolle
  • Sexualisierungsprozess
  • Sexuelle Störungen
  • Sexualität aus der humoralen Sicht, Einflüsse von Ernährung, Lebensführung und Medikamente.(Diskussionsrunde)

Ziele
Sie sind in der Lage:
Fragen zur Sexualität in die Anamnese integrieren und den sexuellen Modus zu erfragen. Hilfestellung bei sexuellen Anliegen zu geben und Fragen diesbezüglich zu beantworten. Kontakte zu haben um Patienten weiter schicken zu können. 
Den Zusammenhang zwischen dem Modus und der sexuellen Störung zu erkennen und den Patienten mögliche Lernschritte aufzuzeigen. Einen Zusammenhang zwischen dem Modus und einer allfälligen gesundheitlichen Störung erkennen zu können. 

Zielgruppe
Angehende Naturheilpraktiker und ausgebildete Therapeuten

Anforderungen
Keine

Dozenten
Sonja Borner
Klinische Sexologin ISI

Fachrichtung
Psychologie

Kurzbezeichnung
wb-sexo19-z1

Dauer
18 Präsenzstunden plus 6 Stunden Selbststudium

Kursort
NHK Campus. Militärstrasse 90, 8004 Zürich

Daten
neue Daten für 2020 werden in Kürze publiziert

Zeiten
09:00 – 16:30

Kosten
660.-
570.- Reduzierter Tarif für Studierende NHK, Ehemalige NHK und Ehemalige NVS-Schule sowie NVS- und SVANAH Mitglieder